Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (cterres, Deul, KartenFreak, schorsch-adel, Maexle, AndiB, HarryW, 5 unsichtbar), 94 Gäste und 347 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28715 Mitglieder
95931 Themen
1501794 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2663 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1515463 - 23.11.22 20:25 Reiseradschaltung
xuanxang
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Unterwegs in Deutschland

So, es ist so weit. Nach längerer Pause, bin zwischenzeitlich unter die Paddler geraten, habe ich nun vor wieder mal eine Radtour zu machen. Da ich nun länger nix mehr in der Richtung gemacht habe fange ich mehr oder weniger wieder von vorne an. Mein Vorhaben ist einen älteren Rahmen den ich vor Jahren mal aufgepeppelt habe wieder neu mit einer Schaltung zu bestücken. Der Radladen meines geringen Vertrauens will gleich mal ca. 200€. Aber ich habe in Vergangenheit auch schon mal eine Schaltung ausgetauscht, also werde ich das mal selber erledigen. Bei meiner Suche nach den geeigneten Komponenten ist mir allerdings aufgefallen das es so viel Material gibt das ich da nicht durchblicke. Vielleicht kann mir da die Radlergemeinde weiter helfen. Ich bin immer mit 3x9 XT Shimanoschaltung gefahren und möchte das auch wieder so einbauen. Frage wäre was passt zueinander? Es soll nix billiges sein das vielleicht auch schnell wieder kaputt geht, aber auch nicht besonders teuer, sollte sich also im mittleren Bereich befinden. Auch spiele ich mit dem Gedanken als kleinstes Ritzel an der Kasette ein 20 Zähneritzel von der Bergziege zu verbauen. Es geht also bei meiner Tour nicht um Geschwindigkeit, sondern eher gemütliches fahren in den Bergen mit Gepäck. Über Anregungen würde ich mich freuen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515465 - 23.11.22 20:49 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
motion
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 395
Schau doch einfach mal bei Kleinanzeigen: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-shimano-xt-gruppe/k0 Da gibt es ne Menge gebrauchtes gutes noch. Ob 9 fach oder neueres ist dann Dir überlassen bzw ob die Sachen an Deinen Rahmen passen. Besonders bei Tretlager und Umwerfer sollte man darauf achten passendes zu kaufen. Was ist bei DIr ein älterer Rahmen? zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1515466 - 23.11.22 20:50 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 334
Hallo Rolf,
ich bin seit Jahren ein 9fach-Nutzer und will das noch eine Weile blieben. Einige XT-Kassetten 12/32 sind noch eingelagert. Von 3fach vorn bin ich aber seit einer Weile abgekommen zugunsten einer 38/22 Kurbel, in meinem Fall Middleburn. Das lässt sich aber mit einer älteren Deore Kurbel LK 104/64 günstig darstellen. Fast immer fahre ich das 38er Blatt, das 22er nur, wenn es richtig steil wird. Mit Lenkerendhebeln schaltet es sich prima, für hinten habe ich gar die Rasterung ausgeschaltet. Schaltwerk hinten ist Deore getuned - mit XT Schaltrollen.
Grüße, Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1515474 - 23.11.22 22:47 Re: Reiseradschaltung [Re: chrisli]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 481
ich empfehle auch 2x oder 3x9. 9-fach ist günstig, bietet spürbar bessere Gangsprünge bei 11-32 als 8-fach und es lässt sich prima unter Rennrad- und MTB-Gruppen tauschen. Zumindest bei Shimano.
Gebraucht bekommt man auch sehr viel Zeug in allen Qualitätsstufen.

Wenn es dir um leichte Gänge geht, wäre vielleicht eine 12-36-Kassette etwas.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515479 - 24.11.22 05:41 Re: Reiseradschaltung [Re: elflobert]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2824
In Antwort auf: elflobert

Wenn es dir um leichte Gänge geht, wäre vielleicht eine 12-36-Kassette etwas.


oder auch 11-42 (9fach) von MicroShift
So eine nutze ich mit einem Deore-Schaltwerk und einer KCNC Schaltwerkverlängerung
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515485 - 24.11.22 08:00 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6144
Ähm, warum willst du die ganze Schaltung tauschen? Nicht, dass ich es dir ausreden will, aber wenn du ohnehin bei 3x9 bleiben willst, stellt sich die Frage, was wirklich getauscht werden muss oder sollte. Meistens reicht der Tausch der Bowdenzüge und der Seile, verbunden mit (nicht immer) dem Überholen der Schalthebel, ev. auch deren Tausch. Selten wollen auch Schaltröllchen getauscht werden. Der Rest hält praktisch ewig, wenn er nicht kalt verformt wurde.

In unserem Fuhrpark funktionieren sehr viele alte Schaltungsteile. Über den Daumen gepeilt sind die meisten Teile zwischen mehr als 25 und 3 Jahre alt. Am ehesten schreien die Schalthebel nach einem Tausch, wenn das Fett drin hart wird, und alle üblichen Versuche, es los zu werden oder flutschiger zu machen, misslingen.

Das nur nebenbei.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1515491 - 24.11.22 08:26 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6790
Hast du am Rahmen, den du aufbauen willst, noch funktionierende Komponenten, die du weiter nutzen kannst und willst? Oder musst du alles, was du anbauen willst neu beschaffen?

Prinzipiell ist deine Idee, das Rad mit 3×9XT zu fahren, gut. Ob du tatsächlich das 20er Kettenblatt montieren solltest? Das hinzubekommen ist nicht ganz trivial und eigentlich nicht notwendig. Montier vorn ein 22 er Ritzel und fahre es mit einer 34 er Kassette. Das bekommst du mit 3×9 XT ziemlich sicher geschaltet und problemlos moniert. Auch Kassetten mit 36 Zähnen auf dem größten Ritzel werden meist funktionieren. So bin ich als dicklicher älterer Herr in allen europäischen Hochgebirgen unterwegs gewesen. Denke, dass so ein Setup für deine Wünsche passt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515554 - 24.11.22 22:36 Re: Reiseradschaltung [Re: Uwe Radholz]
xuanxang
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Unterwegs in Deutschland

Also es sieht so aus das ich den Rahmen den ich verwenden möchte vor ein paar Jahren günstig bekommen habe, da war alles im Eimer und bis auf die Lenkkopflager habe ich da alles selbst eingebaut und mehrere Jahre als Rad zur Arbeit genutzt. Der Rahmen ist zu klein für meine Körperlänge, aber mein Fahrradmanufakturrad will ich nicht opfern, denn ich werde am Ziel (wenn es dazu kommt) das Rad zurück lassen, vielleicht kann ich es unterstellen und später wieder benutzen. Mittlerweile habe ich einen Gepäckträger im Keller gefunden den ich dann nicht auch noch zusätzlich kaufen müsste. Da sollen zwei Ortliebtaschen dran, für mein Minimalgepäck was in der Regel etwas größer ausfällt (ohne Espressokanne geh ich nirgends hin) und oben drüber soll auch noch ein Sack. Das geht schon, aber ich brauche eine neue Schaltung. Mittlerweile bin ich dort angelangt den ganzen Krempel auszubauen, nachzuzählen und genau diese Variante wieder einzubauen. Eigentlich ist nur das mittlere Kettenblatt runter, aber erfahrungsgemäß leidet ja die Kette und die Kassette auch wiederum und das möchte ich eben austauschen. Hier stellt sich Wahrscheinlich für einen Dauerradler die Frage: wo ist das Problem? Na ja, ich bin mir halt unsicher und brauche eigentlich nur etwas Beruhigung in Form von Anregung. Die Idee von Uwe Radholz mit dem 34er Ritzelpaket (der Name ist mir noch bekannt von der Zeit als ich hier schon mal aktiv war) werde ich wahrscheinlich aufnehmen und ja, alle anderen Komponenten funktionieren: der Antrieb ist mein Problem. Aber so’n Ziegenritzel ist schon geil, ich bin mittlerweile ein alter Sack, null Sportlich, nach dem vierten Tag radeln bekomme ich regelmäßig Probleme mit dem Sitzknochen denn der scheuert an der Haut von innen und der Sattel von außen. Dazwischen ist nix. Andere haben da Fett, viele zu viel, ich null. Will aber trotzdem noch mal irgendwie aufmischen. Umwerfer vorne und Schaltung hinten bleibt wie es ist, Schutzbleche habe ich schon abgeschraubt und die Feder des Lenkungdämpfers ausgetauscht. Jetzt geht es ans Teile bestellen. Dürfte eigentlich in zwei Monaten vollendet sein. Mal gucken was draus wird.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515565 - 25.11.22 08:09 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6144
Hallo Rolf!

Gerade, wenn ich damit rechnen muss, das Rad zurück zu lassen, würde ich keine großen Summen investieren.

Wenn ich dich richtig verstehe, hat dein Radl schon eine 3x9 Schaltung. Das mittlere Kettenblatt ist zum Tauschen, je nach Kurbel kostet das fast nichts. Dann würde ich an deiner Stelle die Bowdenzüge und die Seile tauschen (wahrscheinlich auch die der Bremsen) und schauen, was passiert. Wenn du besonders genau arbeiten willst, bearbeitest du auch das Innere der Schalthebel, wie üblich.

Wenn du mehr Teile brauchst, hast du vielleicht eine Fahrradküche oder Radfreaks mit Kramkiste in Reichweite, wo du Teile bekommen kannst, ohne gleich alles neu kaufen zu müssen.

Bevor du die Kassette bestellst, wirf einen Blick auf den Werfer. Die Länge des Käfigs bestimmt die maximale Größe der Ritzel. Dabei kannst du die von Shimano offiziell angegebenen Maximalgrößen nach meiner Erfahrung ohne Weiteres um ein wenig überschreiten, aber nicht unbegrenzt.

Ich fahre z.B. am Liegerad und an einem Tandem mit einer 12-36 Kassette (wahrscheinlich die da) , das klappt problemlos. Diese Kassetten sind relativ billige (bessere habe ich damals nicht gefunden) , ich habe bisher keinen besonderen Unterschied in der Qualität zu teuren entdeckt. Am Liegeradl läuft die Billo-Kassette seit nunmehr 12 000km, halt mit langer Kette, die die Lebensdauer erhöht. Bei den Ketten würde ich nicht zu sehr sparen, allerdings auch nicht den teuersten Schmarrn kaufen. Gute Mittelklasse reicht.

Und, nebenbei: Wenn es dir zu steil wird, kannst du auch schieben. Ich schiebe inzwischen auf Tour manchmal auch dort, wo ich noch treten könnte. Meine Knie danken es mir, und irgendeine radfahrerische Ehre habe ich keine. (Ich war früher nur neugierig, ob ich da oder dort mit Treten rauf kommen. Jetzt weiß ich, wo ich nicht mehr hinauf treten kann oder will. Dort schiebe ich.)

lg!
georg

Geändert von irg (25.11.22 08:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515575 - 25.11.22 12:04 Re: Reiseradschaltung [Re: irg]
kaman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 331
Kassette und Kette würde ich aber trotzdem tauschen, wenn es eine längere Reise wird, sonst kommt man evtl. unterwegs an die Verschleissgrenze. Da das Rad vermutlich nur ein Einwegrad sein soll, dann halt eine günstige Kassette. Die XT ist ja inzwischen sehr teuer.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515590 - 25.11.22 14:51 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
schorsch-adel
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 6331
Zitat:
als kleinstes Ritzel an der Kasette ein 20 Zähneritzel von der Bergziege zu verbauen.
wo immer Du rumzuckeln wirst: bedenke, dass die Welt nicht nur aus Anstiegen besteht zwinker

Geändert von schorsch-adel (25.11.22 14:54)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515592 - 25.11.22 15:03 Re: Reiseradschaltung [Re: schorsch-adel]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1397
In Antwort auf: schorsch-adel
Zitat:
als kleinstes Ritzel an der Kasette ein 20 Zähneritzel von der Bergziege zu verbauen.
wo immer Du rumzuckeln wirst: bedenke, dass die Welt nicht nur aus Anstiegen besteht zwinker


Das kleine Kettenblatt wird durch das 20er ersetzt, die anderen beiden Blätter bleiben. Dadurch bleiben die großen Gänge unverändert, nur die Bandbreite der Schaltung nach unten wird erweitert. Da kann man in der Ebene und auch bergab genau so schnell unterwegs wie mit einem 24er Blatt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515595 - 25.11.22 15:40 Re: Reiseradschaltung [Re: sugu]
schorsch-adel
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 6331
ist mir inzwischen klar. Aber es war die Rede von Kassette und Ritzel, nicht von Kettenblatt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515596 - 25.11.22 16:04 Re: Reiseradschaltung [Re: schorsch-adel]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1397
In Antwort auf: schorsch-adel
ist mir inzwischen klar. Aber es war die Rede von Kassette und Ritzel, nicht von Kettenblatt.

Ja, er sprach in der Tat von 20er Ritzel, aber auch von Bergziege (= Mountain-Goat). Damit ist es für den geübten Leser offensichtlich, dass er Kettenblatt meinte.

Geändert von sugu (25.11.22 16:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515605 - 25.11.22 18:12 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 598
Zitat:
20 Zähneritzel von der Bergziege
müsste ich noch irgendwo herumliegen haben zwinker Würde ich dir gegen Porto zuschicken (falls ich es finde wirr)

Grüße
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1515613 - 25.11.22 19:11 Re: Reiseradschaltung [Re: MikeBike]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6790
Musste Denis nicht den Dremel nehmen, um das 20er Blatt zu montieren?
Nach oben   Versenden Drucken
#1515614 - 25.11.22 19:17 Re: Reiseradschaltung [Re: schorsch-adel]
xuanxang
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Unterwegs in Deutschland

.[/zitat] wo immer Du rumzuckeln wirst: bedenke, dass die Welt nicht nur aus Anstiegen besteht ) [/zitat]

stimmt, aber erfahrungsgemäß geht's langsam hoch und ganz schnell runter lach

habe ich mich wieder mal undeutlich ausgedrückt? Ja, kommt vor, aber das Rätzel ist ja gelöst. Mittlerweile die Teile bestellt, war gar nicht so einfach, es gibt eine Menge Gelump, soll ja irgendwie passen und bei meinem Glück tut's das dann nicht immer. Mein Problem war das Tretlager, es gibt zu viele verschiedene das ich mich frage für was? Manchmal wird bei der Kurbel angegeben was optimal ist, bei anderen nicht. Könnte man meiner Meinung nach einfacher gestalten. Vielen Dank für das Angebot mit dem 20er Kettenblatt, ich warte aber erst mal ab was da jetzt kommt, denn ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was ich da nun eigentlich bestellt habe und in meiner Internetadresse ist immer noch keine Eingangsbestätigung gekommen, abere ich werde mich melden fals es passt. Kann sein das ich jetzt vernietete Kettenblätter bekomme, war irgendwie so genervt das ich dann einfach mal auf go gedrückt habe. Auf jeden Fall habe ich noch ein neues Tretlager, Botten Bracket, im Keller gefunden, hoffe das passt und irgendwie hat sich der Mantel vom Vorderrad an einer Stelle aus der Felge gelöst. Ich habe noch Felgen im Keller, die haben aber alle einen Nabendynamo die möchte ich nicht einfach verbauen aus schon erwähnten Gründen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515615 - 25.11.22 19:23 Re: Reiseradschaltung [Re: Uwe Radholz]
xuanxang
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Uwe Radholz
Musste Denis nicht den Dremel nehmen, um das 20er Blatt zu montieren?


ich habe schon zweimalig 20er Ritzel verbaut, hatte Glück und konnte die grad so austauschen, wenn ich mich richtig erinnere kamen da noch irgendwelche Distanzringe dazwischen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515618 - 25.11.22 19:49 Re: Reiseradschaltung [Re: MikeBike]
xuanxang
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: MikeBike
Zitat:
20 Zähneritzel von der Bergziege
müsste ich noch irgendwo herumliegen haben zwinker Würde ich dir gegen Porto zuschicken (falls ich es finde wirr)



passt nicht, eben gerade den Bestelleingang bekommen:
Tretgarnitur , schade, trotzdem vielen Dank.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515629 - 25.11.22 21:12 Re: Reiseradschaltung [Re: xuanxang]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1674
Hi Rolf,

Vorsicht mit solchen Pauschal-Bestellungen! Hast du überprüft, ob das neue Teil vom Q-Faktor und von der Kettenlinie her zu deinem Rad passt? Auch die Tretkurbellänge würde ich beachten...

Am besten schraubst du das neue Teil, wenn es denn geliefert ist, mal an deinen Rahmen dran und stellst den (wohl noch vorhandenen) Umwerfer auf das mittlere Blatt. Wenn die neue Kurbel da gut drunter passt und der Abstand von Kurbelarm zu Kettenstrebe so ~1-1,5 cm beträgt, dann ist es okay schmunzel Wenn du den Blister sauber öffnest, solltest du auch keine Probleme mit der eventuellen Rückgabe kriegen und kannst dann ggf. was besser passendes erwerben...

Viel Erfolg - Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515630 - 25.11.22 21:14 Re: Reiseradschaltung [Re: Uwe Radholz]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 598
Zitat:
Musste Denis nicht den Dremel nehmen, um das 20er Blatt zu montieren?


Jetzt, wo du es sagst: Stimmt, da musste etwas gefräst werden, war aber kein Problem.

Dennis hat sich übrigens gerade wieder ein Bio-Rad besorgt: 29er MTB mit Gepäckträgerösen, Shimano XT 2x11, vorne 24/36 hinten 11/46
Das Schaltwerk hat eine Kapazität von 47 Zähnen, Entfaltung fast wie bei Pinion P18

https://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?kb=24,36+rz=46,35,28,24,20,18,16,14,13,12,11+tf=85+dtf=5+ru=228+vr=3-3+ge=false+rt=false

Gut für alte Leute wie uns lach

Gruß

Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1515635 - 25.11.22 21:47 Re: Reiseradschaltung [Re: Cruising]
xuanxang
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: Cruising
Q-Faktor, Kettenlinie, Tretkurbellänge


ha, was es alles gibt, ersteres musste ich erst mal googeln und gehe dann nach Anweisung vor, zweites ist wohl gemeint das die Kette gerade und paralel zum Rahmen verläuft und kann ich erst überprüfen wenn das neue Teil am Rad ist und letztes habe ich bewust so genommen weil ich davon aus ging das wenn ich einen längeren Hebel, wenn auch nur 50mm, habe möglicherweise etwas Entlastung bergauf bekomme.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515641 - 25.11.22 21:57 Re: Reiseradschaltung [Re: Uwe Radholz]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24190
In Antwort auf: Uwe Radholz
Musste Denis nicht den Dremel nehmen, um das 20er Blatt zu montieren?
Das Mountain Goat hat ja diesen ziemlich breiten "Kragen". Bei 9fach hat der mich nicht gestört, ein Einklemmen der Kette war/ist nicht möglich. Bei 10fach hingegen sehr wohl. Ich habe daher 1 mm abgetragen und seither fällt die Kette dort auch nicht mehr rein.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1515645 - 25.11.22 22:10 Re: Reiseradschaltung [Re: iassu]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6790
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: Uwe Radholz
Musste Denis nicht den Dremel nehmen, um das 20er Blatt zu montieren?
Das Mountain Goat hat ja diesen ziemlich breiten "Kragen". Bei 9fach hat der mich nicht gestört, ein Einklemmen der Kette war/ist nicht möglich. Bei 10fach hingegen sehr wohl. Ich habe daher 1 mm abgetragen und seither fällt die Kette dort auch nicht mehr rein.


Was konkret an Mikes Rad abgeschliffen werden musste, weiß ich nicht mehr. Ist zu lange her. Ich hatte nur den Fakt aelbst so in Erinnerung. Noch länger her ist vermutlich, dass ich hier im Forum las, dass man etwas mehr machen muss, als ein paar Schrauben anzuziehen. Vielleicht hattest du das mal geschrieben.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515646 - 25.11.22 22:14 Re: Reiseradschaltung [Re: MikeBike]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6790
In Antwort auf: MikeBike
Zitat:
Musste Denis nicht den Dremel nehmen, um das 20er Blatt zu montieren?


Jetzt, wo du es sagst: Stimmt, da musste etwas gefräst werden, war aber kein Problem.

Dennis hat sich übrigens gerade wieder ein Bio-Rad besorgt: 29er MTB mit Gepäckträgerösen, Shimano XT 2x11, vorne 24/36 hinten 11/46
Das Schaltwerk hat eine Kapazität von 47 Zähnen, Entfaltung fast wie bei Pinion P18

https://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?kb=24,36+rz=46,35,28,24,20,18,16,14,13,12,11+tf=85+dtf=5+ru=228+vr=3-3+ge=false+rt=false

Gut für alte Leute wie uns lach

Gruß

Mike



24 - 46 ist gut. Obwohl ich nicht wirklich weiß, wie sich sowas fährt. Leichter geht es dann wirklich nur noch mit Motor bergauf. Oder ist es doch ein 36 Ritzel?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515648 - 25.11.22 22:31 Re: Reiseradschaltung [Re: Uwe Radholz]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 598
Zitat:
Oder ist es doch ein 36 Ritzel?


Nein, nein, 46 stimmt schon. 36 wäre ja nicht weiter erwähnenswert gewesen. Siehe link zum Ritzelrechner: kleinste Entfaltung 1,19m!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de