Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Tauchervater, stefan1893, 3 unsichtbar), 76 Gäste und 625 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28937 Mitglieder
96687 Themen
1515074 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2463 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 80
Juergen 70
Gravelbiker_Berlin 63
Hansflo 50
Uwe Radholz 41
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4
Themenoptionen
#1523037 - 07.03.23 08:45 Re: Race across Russia [Re: Chrisss]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.523
Ich bin auch schon (einiges kürzer) in Russland mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Leider ist das ja im Augenblick eher keine Option. Straßen, wie hier im Video laufend gezeigt werden, habe ich tunlichst vermieden. Das führte zwar dazu, dass ich auch auf nichtgeteerten Strecken unterwegs war, aber nennenswerten Kraftfahrverkehr hatte ich kaum bis gar nicht und ich kam durch wunderschöne Dörfer und Landschaften (Gegend um Kasan an und abseits der Wolga). Ich fahre auch in Deutschland nicht auf Autobahnen zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1524176 - 22.03.23 17:17 Alb-Crossing 2023 [Re: Juergen]
Nixda
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 124
Vom 12.3.2023 bis 17.3.2023 habe ich zur Vorbereitung auf die Reise nach Santiago de Compostela eine MTB-Tour auf der Schwäbischen Alb unternommen. Die vom Tourismusverband ausgeschriebene Strecke, „Alb-Crossing“ führt von Aalen nach Tuttlingen. Wir haben an 6 Tagen 365 Kilometer und etwas mehr als 8000 Höhenmeter zurückgelegt.
Eine kurze Beschreibung findet ihr unter https://grossefreiheit2022.de/alb-crossing-2023/
Keine Bange, das ist meine private Seite, kein Datensammeln meinerseits, und ohne jede finanzielle Absicht.



grossefreiheit2022.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1524185 - 22.03.23 18:46 Re: Alb-Crossing 2023 [Re: Nixda]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7.419
Schöne Tour ! Ähnliches hatte ich auch einmal vor (ohne trails,das kann ich technisch nicht). Die Alb gehört zu den Regionen in Deutschland, die ein wenig unterschätzt werden. Außerhalb der Region reisen dort nicht sehr viele herum.
Für die Jahreszeit hattet Ihr ja richtig Glück mit dem Wetter, das hätte deutlich unfreundlicher ausfallen können.

Gruß

Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1524290 - 23.03.23 20:47 Re: Alb-Crossing 2023 [Re: Nixda]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16.818
Heftige MTB-Tour, die ich so wohl so nie fahren würde, obwohl es ja uach immr wieder gute Pisten auf der Alb gibt. Die Winterzeit auf der Alb hat ja auch ein paar Vorteile z.B. weil man die Felsen besser sieht als wenn es grün ist. Ich kenne das selber auch von Früh- und Spättouren. Auch dürftest du von der Trockenheit profitiert haben, sonst sind um die Jahreszeit viele Strecken einfach Matsch. Habe ich auch hier in der Umgebung gemerkt, Waldstrecken staubtrocken, wo man sosnt nicht vor Mai fahren sollte.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1524395 - 25.03.23 18:32 Re: Alb-Crossing 2023 [Re: natash]
Nixda
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 124
Hallo Nat,
Danke. Ja, mit dem Wetter hat es im Großen und Ganzen gepasst. War alles dabei, Regen, Wind, Schnee und Sonnenschein.
Die Fahrtechnik beherrsche ich auch nicht so - da steigt man(n) halt ab... grins


In Antwort auf: natash
Schöne Tour ! Ähnliches hatte ich auch einmal vor (ohne trails,das kann ich technisch nicht). Die Alb gehört zu den Regionen in Deutschland, die ein wenig unterschätzt werden. Außerhalb der Region reisen dort nicht sehr viele herum.
Für die Jahreszeit hattet Ihr ja richtig Glück mit dem Wetter, das hätte deutlich unfreundlicher ausfallen können.

Gruß

Nat
grossefreiheit2022.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1524396 - 25.03.23 18:36 Re: Alb-Crossing 2023 [Re: veloträumer]
Nixda
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 124
An zwei Tagen hatten wir fast sommerliche Temperaturen - die Wege, insbesondere die, auf denen die Holztransporte statt fanden, waren mittags aufgeweicht. Entsprechend sahen wir abends aus (keine Schutzbleche). Ansonsten meistens gut zu befahrene Wege.


In Antwort auf: veloträumer
Heftige MTB-Tour, die ich so wohl so nie fahren würde, obwohl es ja uach immr wieder gute Pisten auf der Alb gibt. Die Winterzeit auf der Alb hat ja auch ein paar Vorteile z.B. weil man die Felsen besser sieht als wenn es grün ist. Ich kenne das selber auch von Früh- und Spättouren. Auch dürftest du von der Trockenheit profitiert haben, sonst sind um die Jahreszeit viele Strecken einfach Matsch. Habe ich auch hier in der Umgebung gemerkt, Waldstrecken staubtrocken, wo man sosnt nicht vor Mai fahren sollte.
grossefreiheit2022.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1526949 - 06.05.23 08:43 Roundtour bei Brixen [Re: Nixda]
kaspress
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
Hi,

kleine Rundtour bei Brixen mit Dolomitenblick:

http://www.kaspressknoedel.com/mtb-rundtour-brixen

[ von kaspressknoedel.com]

[ von kaspressknoedel.com]
Mtb- und Wanderblog mit kulinarische Tipps:

www.kaspressknoedel.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1526992 - 06.05.23 14:43 Von Bukhara nach Dushanbe [Re: Juergen]
Kersidra
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Im April war ich endlich einmal wieder mit dem Rad unterwegs: von Bukhara in Usbekistan über Samarkand, durch das Fan-Gebirge nach Duschanbe:
Beeindruckende Moscheen, Medressen und Karawansereien in den Städten an der Seidenstraße und spektakuläre Gipfel und Seen im Gebirge.
Einen Bericht gibt es hier: https://fahrradblog-anja.de/2023/05...tan-und-tadschikistan-im-fruehjahr-2023/

Anja
_____________________________
https://fahrradblog-anja.de/
Nach oben   Versenden Drucken
#1527074 - 07.05.23 09:02 Re: Von Bukhara nach Dushanbe [Re: Kersidra]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.375
Unterwegs in Frankreich

Vielen Dank für deinen Link und den Bericht. Hat mir wirklich gut gefallen. Besonders dankbar bin ich für dein Kapitel "Das Wichtigste: Radtour in Usbekistan und Tadschikistan", denn gerade die Registrierung ist eine Sache, die sich manchmal ändert. Sehr hilfreich, aktuelle Informationen zu haben.
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1527104 - 07.05.23 16:27 Re: Von Bukhara nach Dushanbe [Re: indomex]
Kersidra
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 25
Freut mich, wenn es dir hilft. Ich habe mir in Tadschikistan leider erst spät Gedanken zur Registrierung gemacht. Im Nachhinein glaube ich, dass je nach Route ein Visum Sinn macht, damit man sich die Registrierung sparen kann.
_____________________________
https://fahrradblog-anja.de/
Nach oben   Versenden Drucken
#1527328 - 10.05.23 19:41 Podcast? [Re: Kersidra]
Bahnhofsradler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.142
Ich bin grad dabei, den Speicher meines Handys aufzuräumen. Dabei bin ich auf Sprachaufzeichnungen gestoßen, die ich 2018 (Balkan und Italien) ab und zu mal gemacht habe.

Hier der Link zum Nachhören Folge 1

Wenn mehr gewünscht wird ....

Gruß - Reinhard
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4

www.bikefreaks.de