Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Kuwaharafan, Benni40551, markus_ch, thomas-b, chrisli, DenkDirNix, 4 unsichtbar), 377 Gäste und 401 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29056 Mitglieder
97064 Themen
1521302 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2315 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 86
Juergen 48
derSammy 33
Uwe Radholz 31
Keine Ahnung 30
Themenoptionen
#1528389 - 23.05.23 14:00 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.340
Hallo,

ich habe 3,5 bzw 4 Tage für eine Tour durch CZ/SK/PL Zeit. Ausgangspunkt ist Wien, wobei ich mit dem Zug (zB nach Zilina, Budweis, Kosice, ...) hinfahren könnte und auch ein Stück wieder mit dem Zug retour.

Hat jemand von euch einen Tipp für eine entsprechende Runde? Länge: ca. 100-150km/Tag.

Danke!
Nach oben   Versenden Drucken
#1528432 - 23.05.23 18:29 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.609
Wenn Du auch einmal auf nicht geteerten Wegen fahren willst - hier eine Route, die ich vor ein paar Jahren gefahren bin. Hierbei hatte ich den Weg durch die "Zips" gelegt, wo mein Vater geboren und aufgewachsen ist ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528440 - 23.05.23 19:40 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 212
Ahoi,

Fahr rund um die Hohe Tatra mit Abstecher durch den Pieniny-Nationalpark / Spissker Magura. Auf jeden Fall sollten die Stiche zum Sliesky Dom und zum Popradske Pleso dabei sein. Start zB in Banska Bystrica, dann über den Certovica Pass über die niedere Tatra, die Tatranska Magistrale rauf, die beiden oben besagten Sackgassen… dann runter nach Spisska Bela, rüber über den Magurske Sedlo… nach Lust und Wetter in den Pieminy NP, zB über den Lesnice Sedlo… in Polen dann um den Stausee der Dunajec.. dann von Norden über Lapsze Wyzne den Pass nach Osturna fahren (mega Panorama!) und wieder hoch nach Tatranska Javorina… dann weiter durch Zakopane und auf der 2311 und 584 in der Slowakei die Umrundung der hohen Tatra abschließen am Liptovska Mara… Anschluss dann in Ruzomberok. Das sind insgesamt ca 420-430 km, alles mit dem Rad sehr gut fahrbar. (Gerade so ähnlich bzw noch weiter erfahren.)

(Die slowakischen und polnischen Namen sind nur mit der jeweiligen Tastatur richtig, hier nur 99% genau zwinker )
Nach oben   Versenden Drucken
#1528471 - 24.05.23 08:37 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Grimbol]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.340
Danke für eure Antworten. Also am realistischen erscheint mir bis nach Zilina zu fahren und dort eine Runde zu drehen.
In die Zips würde/wollte ich eigentlich sehr gerne, aber es gibt einfach keine schnellen Zugverbindungen von Wien nach Kosice, die in meine Planung passen... .
Nach oben   Versenden Drucken
#1528482 - 24.05.23 09:21 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 212
Von Zilina bietet sich die Mala Fatra an. Hier gibt es einmal die Sackgasse in die Vratna Dolina oder die Passrunde Terchova, Zazriva, Oravska Lesna… und dann die mährischen Beskiden… zb rauf auf den Pustevny. Hier die Nordauffahrt durch den Wald nehmen: keine Autos / Motoräder…
Viel Spaß!

Geändert von Grimbol (24.05.23 09:22)
Änderungsgrund: Tippfehler
Nach oben   Versenden Drucken
#1528493 - 24.05.23 11:26 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.226
Als das Land noch CSSR hieß, war ich oft da zum Wandern (zu Fuß), meist organisiert von einheimischen Sportvereinen,und konnte so einen Teil des Landes kennenlernen.
Die 'Magistrale' ist imho nicht zum Radfahren geeignet.
Eine große Möglichkeit wäre die Orava nach Polen (war nur auf dem südlichen Teil, dann weiter zur Westtatra), aber die Querung ist nach meiner Erinnerung auch nix fürs Rad.
In Polen dann Richtung Osten und östlich der Tatra wieder in die Slowakei.
Die Zips kann man von Poprad erreichen, und dahin müsste es von Zilina auch Züge geben.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1528500 - 24.05.23 13:37 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: jutta]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 212
Die Tatranska Magistrale südlich der hohen Tatra kann man sehr gut radeln (war da vor zwei Wochen). Unter der Woche hatten wir ca 5 Autos in 10 Minuten. Die Straße ist ausreichend breit und bekommt gerade teilweise einen neuen Belag. Im Hochsommer , wenn viele Wanderer unterwegs sind, ist sicher etwas mehr los… von der Magistrale gehen dann die für Autos gesperrten aber für Radler freien Sackgassen zum Sliesky Dom etc ab.

In der Slowakei sollte man nur versuchen nicht zu lange auf den E-Straßen zu fahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1528504 - 24.05.23 15:35 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.778
Žilina als Startpunkt ist gut. Dann kannst du grob eine Runde drehen über Námestovo, Żywiec und Český Těšín - das ist noch beliebig auszuschmücken. schmunzel

Ich kenne die Gegend ganz gut. Wenn du möchtest, kann ich dir was zusammenklicken. Ansonsten schau gern in meiner Signatur bei den großen Runden (2016, 2018, 2021, 2022).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1528582 - 25.05.23 12:45 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Toxxi]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.340
Hallo,

vielen Dank für eure Ideen. Basierend auf eurem Input, plane ich folgnede Runde zu fahren:

Zilina - Mala Fatra - Zazriva - Trstena - Zakopane - Osturna - Strbske Pleso - Certovica - Zilina.

Bei dieser Runde sollte ich stets ein schönes Panorama haben und auch überwiegend auf kleinen Straßen unterwegs sein. Was meint ihr zu der Runde?

Danke!
p.s. hat jemand von euch noch spezielle kulturelle Tipps für die Gegend (typische Speisen, Museen, ...)?

Geändert von Laiseka (25.05.23 12:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528590 - 25.05.23 14:38 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7.487
Rund um Zakopane ist ein Wahnsinnsverkehr (vor etlichen Jahren zumindest), egal wie klein die Straßen sind, weiter weg wirds aber weniger. Panorama hats dafür schon.
Probieren würde ich außerdem den traditionellen Räucherkäse Oszypek .


Gruß

Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#1528591 - 25.05.23 14:55 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: natash]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.609
Den Räucherkäse kann ich auch nur empfehlen und Bryndzové halušky gehören auch auf die Liste der Spezialitäten.

Die vorgeschlagene Route klingt gut. Bei mir war der Verkehr bei Zakopane nicht so schlimm. Es gibt schon kleine Straßen, die o.k. sind. So kann man am Anfang dem Dunajec-Radweg folgen, um dann Richtung Osturňa in die Slowakei zu fahren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528602 - 25.05.23 18:14 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Grimbol
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 212
Am Rande deiner skizzierten Route gubts immer mal wieder Thermalquellen… z.B. Thermal springs Kaďa bei / in Liptovské Jan.
https://maps.app.goo.gl/ze3ZFa1y1UH1Y11UA?g_st=ic
Die sind frei zugänglich und werden auch gut zum Baden genutzt… man kann da auch gut seine Trinkflaschen auffüllen.

Sonst befindet sich oben auf dem Certovica Pass ein Automat, wo man sich frischen lokalen Käse rauslassen kann (wenn man vorher die Chancen rund um die hohen Tatra verpasst hat).

Falls du vorhast zum Sliesky Dom hochzufahren: an der Auffahrt befindet sich unten rechterhand das Poliankovo Cafe mit gutem Espresso und Kuchen. Die Auffahrt ist gut fahrbar, mehr oder weniger autofrei und nur im Mittelteil etwas holprig.

Zum Essen: mich hat die Sauerkraut-Suppe positiv überrascht. Hab ich je einmal in Polen und der Slowakei gegessen… mit ner Übersetzungsapp findest du das auf den Speisekarten, falls mal keine englische oder deutsche Karte vorhanden ist…
Nach oben   Versenden Drucken
#1528657 - 26.05.23 19:14 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Laiseka]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.778
In Antwort auf: Laiseka
Zilina - Mala Fatra - Zazriva - Trstena - Zakopane - Osturna - Strbske Pleso - Certovica - Zilina.

Den ersten Teil bis Trstena kenne ich, der ist super. schmunzel So bin ich gefahren:

https://brouter.de/brouter-web/#map...;19.183762,49.368121;19.617462,49.365381

Durchgehend asphaltiert, der 1100er Pass zwischen Zázrivá und Oravská Lesná ist für Autos gesperrt. Es gibt aber da auch keine Versorgungsmöglichkeit, und danach erst wieder in Námestovo.

Das hintere Stück über Štrbské Pleso - ich war dreimal mit dem Rad dort im Hochsommer (2016, 2018 und 2021). Jedes mal war der Wetter in der Tatra derart bescheiden, dass ich mir das geklemmt habe (2016 sehr diesig, keine Fernsicht; 2018 erst Schnee Mitte Juni und dann 2 Wochen festhängende Wolken; 2021 festhängende Wolken, Regen und Nebel). Das ist eben Hochgebirge, dort kann es zu jeder Jahreszeit richtig kalt und regnerisch sein und sogar schneien.

In Antwort auf: Laiseka
p.s. hat jemand von euch noch spezielle kulturelle Tipps für die Gegend (typische Speisen, Museen, ...)?

Bier:

Die lokale Sorte in der Westslowakei ist Zlatý Bažant (Goldener Fasan). Kommt nahezu an die tschechischen Biere heran (wenn auch Pilsner Urquell herausragend oben steht). Die machen auch ein sehr ordentliches Schwarzbier, nicht zu süß wie so manche, und auch nicht zu lasch.

Die lokale Sorte in der Ostslowakei ist Šariš (Scharosch - eine Landschaft). Das Pils ist durchaus trinkbar, das Schwarzbier war mir zu süß.

In Südpolen steht natürlich Żywiec sehr weit oben. Wenn du es bekommst, dann probier Łomża, da ist noch einen Zacken besser. Und der Platzhirsch Tyskie ist auch immer gut.

Wein:

Slowakische Weißweine sind durchaus trinkbar, mit den deutschen, österreichischen und ungarischen vergleichbar. Rotweine sind eher etwas spritziger bzw. herber, erwarte bitte keinen Rioja oder Bodeaux.

Schau nach Frankovka (Blaufränkisch - rote Sorte). Wenn man sich drauf einlässt, dann sehr gut.

Besondere Weißweine sind Pálava und Muškat moravský. Die sind ähnlich aromatisch wie ein Muskateller. Es gibt sie von herb bis süß. Obwohl ich sonst nur trockene Weißweine mag - diese beiden kann man durchaus etwas süßer trinken.

Es gibt mittlerweile häufig Läden, die einen den Wein direkt aus dem Fass abfüllen.

Käse:

Die geräucherten Käse (oscypki) in Polen sind Klasse. Die werden im Gebirge überall verkauft, schmecken tun sie am besten an den Ständen und nicht aus dem Supermarkt. Es gibt sie in großen Rollen, die man schneiden muss oder in kleinen mundgerechten Formen. Die kleinen mag ich deutlich lieber, da kommt das Aroma viel mehr raus.

Es gibt sie auch gegrillt mit Preiselbeeren. Sorten: maślane (Butterkäse aus Kuhmilch), owcze (Schafsmilch) und kozie (Ziegenmilch).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (26.05.23 19:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528847 - 30.05.23 12:41 Re: 4 Tage Slowakei/Tschechien/Polen [Re: Toxxi]
Laiseka
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1.340
Hallo,

danke nochmals f eure Tipps!

Ich bin dann folgende Runde gefahren:
Freitag: Zilina - Camping Bela Nizna Kamence (fast durchgängig Radweg bis zum Campingplatz)
Samstag: Nizna Kamence - Oravska Lesna - Namestovo - Sucha Hora - Zakopane - Tatranske Matliare (durch das "Slowakische Paradies")
Sonntag: Tatranske Matliare - Poprad - Spisska Nova Ves - Mnisek nad Hnilcom - Medzev - Kosice
Montag: Kosice - Zlatka Ida - Gelnica - Spisska Nova Ves

Sehr schön war es. In Medzev lohnt es sich den Ort zu besuchen, da es dort noch deutsche Spuren gibt (Gasthaus, Friedhof, ...). Die Städte und Dörfer waren alle sehr schön, das slowakische Paradies ist sehr schön zu fahren - da wenig Autoverkehr.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de