Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
7 Mitglieder (amati111, gerold, Nordisch, 4 unsichtbar), 228 Gäste und 614 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97910 Themen
1537808 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2210 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 73
Sickgirl 64
panta-rhei 61
Juergen 60
Rennrädle 48
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1551049 - 25.05.24 07:33 "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Liebe Schrauberlehrlinge,

ich wollte gerade eine 3fach-Kurbel (Sugino, 42/32/42, Lochkreis 94) durch eine 3fach-Kurbel mit 110er Lochkreis ersetzen: geht aber nicht, weil letztere zu tief auf das Vierkant-Innenlager rutscht, so daß das kleinste Kettenblatt nicht mehr vom Umwerfer erreicht wird.

Wenn ich nun auf die Suche nach passendem Ersatz gehe, kann ich da jedes Fabrikat mit 94er Lochkreis nehmen (z.B. STX, LX usw) oder haben die alle unterschiedliche "Einsinktiefen" (ein besseres Wort fällt mir vorerst nicht ein) ?

Nochwas: der Unterschied dieser Einsinktiefen zwischen einer 110-LK-Kurbel und einer 94-LK-Kurbel lässt sich nur schwer messen. Es müssen ein paar mm sein. Weiß jemand, wie groß der ist, damit ich evtl. ein breiteres Innenlager nehme ?

Gruß Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#1551050 - 25.05.24 07:53 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
macbookmatthes
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 942
Erstmal,

gibt es beim Vierkant JIS-Norm und ISO-Norm. Dass muss man beachten.
Zum Zweiten wird bei den Kurbeln häufig -aber nicht immer- angegeben welche Wellenlänge am Tretlager nötig ist um welche Kettenlinie zu erreichen.
Sugino ist JIS.

Dazu muss man darauf achten, dass der Vierkant sich nicht durch Montage oder Unfälle etc. Verformt oder beschädigt.
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1551051 - 25.05.24 08:07 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: macbookmatthes]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Ja, diesen Unterschied kenne ich. Aber beide Kurbeln sitzen schon beim losen Aufsetzen ohne Festschrauben wie angegossen und kippeln nicht, haben also keine unterschiedlichen Keilwinkel und passen also zum Innenlager.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551052 - 25.05.24 08:19 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.059
In Antwort auf: schorsch-adel
Wenn ich nun auf die Suche nach passendem Ersatz gehe, kann ich da jedes Fabrikat mit 94er Lochkreis nehmen (z.B. STX, LX usw) oder haben die alle unterschiedliche "Einsinktiefen" (ein besseres Wort fällt mir vorerst nicht ein) ?
Die Antwort ist einfach, aber undankbar - jede Kurbel erfordert eine individuelle Länge der Welle. omm

Um nicht zu viel probieren zu müssen: Meistens ist auf der Shimano-Kurbel ein Code eingraviert, z.B. FC-M591 (FC = front crank, M = MTB, T = Trekking, ohne Buchstabe = Rennrad). Im Internet findest du evtl. die korrekte Länge des Innenlagers.

Und ja, auch bei ein und demselben Hersteller kann die erforderliche Länge der Welle unterschiedlich sein. Es gibt z.B. von Sugino/Stronglight (baugleich) Draifachkurbeln, bei denen alle Schrauben von außen sichtbar sind (hier), und es gibt welche mit um 36° verdrehter Aufnahme, bei der eine Schraube verdeckt ist (hier). Beide erfordern sehr unterschiedliche Längen (108 mm / vs. 122 mm), da bin ich auch schon einmal reingefallen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1551054 - 25.05.24 08:55 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Freistilschrauber
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 42
Moin,
du kannst folgendes messen: Mittleres Kettenblatt (Blattmitte) bis Mitte Unterrohr. Dies bei beiden Kurbelgarnituren. Die Differenz im Abstand dient dann der Bestimmung der zusätzlich benötigten Innenlagerbreite. Bei einem symetrisch ausgelegten Innenlager (beide Seiten gleiche Länge) muss die Differenz mit 2 multipliziert werden, da beide Seiten mehr Abstand bekommen. Mit einem Stahllineal lässt sich dies am besten messen.

Geändert von Freistilschrauber (25.05.24 08:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551055 - 25.05.24 08:56 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 34.018
Ich liege ja gerne mal daneben, aber ist der Unterschied zwischen der japanischen und internationalen Norm nicht der Keilwinkel, sondern die Weite (die man, wenn der Vierkant rund wäre, »Durchmesser« nennen würde)?
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1551072 - 25.05.24 16:31 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 584
Falk hat recht, ein paar Infos zu verschiedenen Vierkantaufnahmen, fand ich ganz hilfreich, hat alle Klarheiten beseitigt schmunzel

Gruß Volker
Nach oben   Versenden Drucken
#1551075 - 25.05.24 17:16 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: hemavomo]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Sehr informativ, danke. 4,5 mm Unterschied ist schon eine Menge Holz. Muss ich mal durchmessen.

Geändert von schorsch-adel (25.05.24 17:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551076 - 25.05.24 17:44 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.807
Was für eine Kurbel ist das denn?
In den Shimano-Katalogen stand früher (also zu Vierkantzeiten) dabei, wie lang die Tretlagerwelle für die jeweilige Kurbel sein muss. Bei Stronglight auch.

PS: "Einpresstiefe" ist der korrekte Begriff, glaube ich.

Gruß Florian

Geändert von Mr. Pither (25.05.24 17:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551094 - 26.05.24 07:41 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Mr. Pither]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Zitat
"Einpresstiefe" ist der korrekte Begriff
ja, der hilft bei der Suchmaschine weiter.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551106 - 26.05.24 12:15 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Toxxi]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Deine Links zu den Suginos dürften 110er Lochkreis sein. Meiner ist 94.

@ Mr Pither:
Die Kurbel heißt Sugino Impel, 175 lang, Abstufung 42-32-22.

Auf der Hinterseite ist einmal ein "M" eingeprägt, sowie ein "50" (kann aber auch 5 D" heißen)

Geändert von schorsch-adel (26.05.24 12:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551109 - 26.05.24 13:37 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.807
Ich meinte, wie die neue Kurbel heißt, die mit LK 110.
Die Impel müsste ja die alte sein, wegen LK 94. Von denen hab ich auch noch ein paar rumliegen, sind nix besonderes, aber schön leicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551111 - 26.05.24 14:17 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Mr. Pither]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Zitat
sind nix besonderes
So wirds wohl sein. Außerdem: nachdem ich jetzt ausgiebig im Netz nach gebrauchten und neuen Kurbeln und Kettenblättern mit LK 94 gesucht habe, bin ich angesichts des schmalen bzw. reichlich teuren Angebots nun entschlossen, auf diesen Lochkreis zu verzichten. Stattdessen möchte ich den ursprünglichen Plan weiterverfolgen und auf den guten alten 5armigen Reiserad-Klassiker-Lochkreis 110 (z.B XT, DX, LX) umrüsten – zumal ich davon Einiges rumliegen hab.

Wenn ich die oben verlinkte Tabelle richtig verstanden habe, müsste ich lediglich das vorhandene Innenlager (113 mm) gegen ein ungefähr 2x4,5 mm breiteres (ca. 121 bis 123 mm) austauschen, um LK 110 verwenden zu können.

Sehe ich das richtig, dass diese alten Kurbeln aus den frühen 90er Jahren den JIS-Standard haben und daher ein entsprechend breiteres Innenlager brauchen als die ISO-Kurbeln (die Suginos, ich momentan drauf habe) ? So richtig eindeutig wird das in dem von Volker verlinkten Beitrag nicht erklärt - ist aber naheliegend.

Geändert von schorsch-adel (26.05.24 14:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551114 - 26.05.24 15:03 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.807
Teuer? Die wirklich schönen XT-Kurbeln FC-M737 werden so zwischen 50 und 100 Euro gehandelt, Sugino Impel deutlich unter 50, LX-Kurbeln liegen irgendwo dazwischen.
Das Schöne am LK 94 ist ja die Möglichkeit, 20 Zähne als kleinstes Kettenblatt zu fahren, das hast du sonst bei keiner anderen Kurbel.
Die älteren Shimano MTB-Kurbeln mit LK 110 brauchen laut Katalog eine 122,5 oder 127,5 mm Tretlagerwelle, abhängig vom Rahmen.
Sugino und Shimano verwenden meiner Meinung nach beide den japanischen (JIS) Standard, außer Sugino Bahnkurbeln, die haben ISO. Da bin ich mir aber nicht 100% sicher. Dass die neueren Kurbeln (LK 94) eine kurze Tretlagerwelle brauchen liegt daran, dass sie viel stärker gekröpft sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551122 - 26.05.24 16:52 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Mr. Pither]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Zitat
Dass die neueren Kurbeln (LK 94) eine kurze Tretlagerwelle brauchen liegt daran, dass sie viel stärker gekröpft sind...
...hatte ich auch schon vermutet: Trotz kurzer 113 mm Innenlagerbreite scheuer ich mit den Schuhen oft an der Kurbel. Umso lieber werd ich auf 110 umrüsten, da mir das (e-bikig-) breitbeinige Treten nicht liegt.

Wegen gewisser Vorratshaltung leb ich preislich noch in den 90ern. Den Löffel werd ich wohl abgeben bevor das letzte 110er Blatt Haifischzähne zeigt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551141 - 27.05.24 07:20 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Netsrac
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
Moin,
113 mm Innenlagerbreite ist aber auch sehr kurz - sowas wurde in den 90ern (ich lebe auch dort...) eher in Rennrädern mit zweifach-Kurbeln verbaut. Ein Lager mit längerer Welle hilft da auf jeden Fall - ich würde zuerst die gewünschte Kurbel auf das vorh. Lager setzen und damit ermitteln, um wieviele mm die Kettenlinie weiter nach außen soll. Bei dreifach-Kurbeln würde ich dabei sehen, dass die Ketten vorne auf dem mittleren Blatt liegend hinten ungefähr in der Mitte der Kassette ankommt - ggf. eher weiter nach außen. Auf den Millimeter kommt es dabei nicht an. Und dann natürlich vorm Kauf/Umbau abschätzen, ob auch der Umwerfer die neue äußere Position des größten Kettenblattes schaffen wird.
Fährst Du noch oder schraubst Du schon...?
Nach oben   Versenden Drucken
#1551239 - 29.05.24 11:15 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 584
In Antwort auf: schorsch-adel
Wenn ich die oben verlinkte Tabelle richtig verstanden habe, müsste ich lediglich das vorhandene Innenlager (113 mm) gegen ein ungefähr 2x4,5 mm breiteres (ca. 121 bis 123 mm) austauschen, um LK 110 verwenden zu können.

Wenn Du mit der verlinkten Tabelle die auf der Beschreibungsseite, die ich verlinkt habe, meinst, dann nein! Die Seite erklärt den Unterschied zwischen ISO und JIS, die Wellenläge ist aber wesentlich von der Gestaltung der Kubel abhängig, siehe

In Antwort auf: toxxi
Und ja, auch bei ein und demselben Hersteller kann die erforderliche Länge der Welle unterschiedlich sein. Es gibt z.B. von Sugino/Stronglight (baugleich) Draifachkurbeln, bei denen alle Schrauben von außen sichtbar sind (hier), und es gibt welche mit um 36° verdrehter Aufnahme, bei der eine Schraube verdeckt ist (hier). Beide erfordern sehr unterschiedliche Längen (108 mm / vs. 122 mm)...

Die Seite sagt, mit ein und derselben Kurbel habe ich bei gleicher Wellenlänge bei ISO und JIS einen Unterschied von ca.4,5mm. Daraus lässt sich für unterschiedliche Kurbeln kein Mass berechnen, wieder


In Antwort auf: toxxi
Die Antwort ist einfach, aber undankbar - jede Kurbel erfordert eine individuelle Länge der Welle

In Antwort auf: schorsch-adel
Sehe ich das richtig, dass diese alten Kurbeln aus den frühen 90er Jahren den JIS-Standard haben und daher ein entsprechend breiteres Innenlager brauchen als die ISO-Kurbeln (die Suginos, ich momentan drauf habe) ?

Und ich meine auch, wie Florian schrieb, sowohl die Shimano als auch die Sugino Impel haben JIS. Und das heißt, mit dem ISO-JIS Unterschied kanst Du nicht rechnen.

Die von mir verlinkte Seite scheint bei Dir also wie bei mir anfangs auch eher mehr Klarheiten beseitigt zu haben peinlich
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1551240 - 29.05.24 11:23 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Netsrac]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 584
In Antwort auf: Netsrac
ggf. eher weiter nach außen.

Warum? Bitte käre mich auf, da ich die Kettenlinie wenn, dann eher weiter nach innen legen würde. Ein mal wegen schmalerer Fußstellung, auch Q-Faktor genannt, und weil die Kette bei den rein zeitlich mehr getretenen Berggängen auf dem kleinen und mittleren Blatt gerader läuft
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1551241 - 29.05.24 12:08 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: hemavomo]
Netsrac
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
In Antwort auf: hemavomo
In Antwort auf: Netsrac
ggf. eher weiter nach außen.

rein zeitlich mehr getretenen Berggängen auf dem kleinen und mittleren Blatt gerader läuft

Das ist bei Flachland-Radler eher andersherum - deshalb fahre ich eher auf den kleinen Ritzeln.
Fährst Du noch oder schraubst Du schon...?
Nach oben   Versenden Drucken
#1551248 - 29.05.24 15:36 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: hemavomo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.059
In Antwort auf: hemavomo
In Antwort auf: toxxi
Und ja, auch bei ein und demselben Hersteller kann die erforderliche Länge der Welle unterschiedlich sein. Es gibt z.B. von Sugino/Stronglight (baugleich) Draifachkurbeln, bei denen alle Schrauben von außen sichtbar sind (hier), und es gibt welche mit um 36° verdrehter Aufnahme, bei der eine Schraube verdeckt ist (hier). Beide erfordern sehr unterschiedliche Längen (108 mm / vs. 122 mm)...

Die Seite sagt, mit ein und derselben Kurbel habe ich bei gleicher Wellenlänge bei ISO und JIS einen Unterschied von ca.4,5mm. Daraus lässt sich für unterschiedliche Kurbeln kein Mass berechnen....
Dann habe ich mich unklar ausgedrückt:

Es gibt (oder gab) unter der Bezeichung "Stronglight Impact Triple" zwei verschiedene nicht baugleiche Kurbeln, die beide JIS-Aufnahme haben, aber jeweils eine unterschiedliche Länge der Welle erfordern. Könnte bei Sugino auch so sein.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1551249 - 29.05.24 16:13 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Toxxi]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 584
Dein "baugleich" habe ich so verstanden, dass Sugino und Stronglight dasselbe Modell bauen, nicht baugleich sind die abgebildeten Kurbeln. Diese nicht baugleichen Kurbeln sitzten dann in anderen Abständen auf einen bestimmten Welle. Ich denke, wir meinen hier dasselbe.

Insgesamt habe ich den Eindruck, das ist kein einfaches und auch kein einfach zu erklärendes Thema, ich finde es schwierig, hier klare und verständliche Formulierungen zu finden. Am meisten hat mir zum Verständnis geholfen, dass ich mitlerweile mehrere unterschiedliche Kurbeln und Lager mit verschieden langen Wellen in ISO und JIS habe. Mit denen nabe ich rumprobiert, bis manches klarer wurde.

Gruß Volker
Nach oben   Versenden Drucken
#1551251 - 29.05.24 16:24 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: hemavomo]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Zitat
eher mehr Klarheiten beseitigt zu haben...
...soweit ich solche überhaupt hatte.

Im Ernst: dass es bei dem JIS/Iso-Problem einige Unwägbarkeiten gibt, war mir schon klar. Aber ein paar Grundlagen genannt zu kriegen wie beim verlinkten Artikel, ist schon hilfreich.

Ich kann ganz gut die Theorie Theorie sein lassen und sie an der Praxis messen. Konkret heißt das, dass ich mich in einer ruhigen Mußestunde mit meinen rumliegenden Innenlagern von 118 bis 124 langsam vortaste, bis sie mit meinen XT-Kurbeln FC-M737 und dem Umwerfer Frieden geschlossen haben
Nach oben   Versenden Drucken
#1551256 - 29.05.24 17:45 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.059
In Antwort auf: schorsch-adel
Konkret heißt das, dass ich mich in einer ruhigen Mußestunde mit meinen rumliegenden Innenlagern von 118 bis 124 langsam vortaste, bis sie mit meinen XT-Kurbeln FC-M737 und dem Umwerfer Frieden geschlossen haben

So habe ich das auch gemacht. dafür

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1551257 - 29.05.24 17:48 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.807
In Antwort auf: schorsch-adel
[zitat] ..., dass ich mich in einer ruhigen Mußestunde mit meinen rumliegenden Innenlagern von 118 bis 124 langsam vortaste, bis sie mit meinen XT-Kurbeln FC-M737 und dem Umwerfer Frieden geschlossen haben

Auf die Gefahr hin, den Frieden dauerhaft zu stören: Die 737 ist eine Kompaktkurbel (LK94), die braucht ein kurzes Lager, so ab 107 mm Länge.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551262 - 30.05.24 06:46 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Heiko69
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 223
In Antwort auf: schorsch-adel
geht aber nicht, weil letztere zu tief auf das Vierkant-Innenlager rutscht, so daß das kleinste Kettenblatt nicht mehr vom Umwerfer erreicht wird.
Hallo Markus, dass der Schwenkbereich eines Umwerfers nach innen nicht ausreicht ist mit noch nicht vorgekommen. Bei meinen Rädern ist sind die Kurbeln so montiert, dass das kleinste Kettenblatt einen Abstand von nur 1-3 mm zur Kettenstrebe hat. Trotzdem haben die Umwerfer keine Probleme damit.
Ggf. reicht es nicht, die L-Schraube ganz rauszudrehen, sondern der Schaltzug muss auch gelöst und ein paar mm "länger" wieder fixiert werden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1551264 - 30.05.24 08:09 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Mr. Pither]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Zitat
Die 737 ist eine Kompaktkurbel...
..soweit sie ein Shimano- und kein Boeingfabrikat ist. Sorry, falsche Bezeichnung rauskopiert. Ich meinte natürlich FC-M 730

Geändert von schorsch-adel (30.05.24 08:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551265 - 30.05.24 08:24 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Heiko69]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Hallo Heiko, der gut in Petroleum gereinigte Werfer (90er-Jahre-Standard, XT, LK 110) greift selbst bei ganz rausgedrehter Anschlagschraube und ganz gelöstem Schaltzug nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1551275 - 30.05.24 15:21 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Lampang
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 176
Der Durchmesser des Sitzrohres spielt dabei auch eine Rolle. Beim Rad mit Alusitzrohr von 34,9mm stößt mein Umwerfer beim kleinsten Kettenblatt ans Rohr, beim Stahlsitzrohr mit 28,6mm ist noch reichlich Platz, gleiche Kurbel, gleicher Umwerfer.

Roland
keep the wheels rolin'
Nach oben   Versenden Drucken
#1551276 - 30.05.24 15:43 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: schorsch-adel]
Heiko69
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 223
In Antwort auf: schorsch-adel
Hallo Heiko, der gut in Petroleum gereinigte Werfer (90er-Jahre-Standard, XT, LK 110) greift selbst bei ganz rausgedrehter Anschlagschraube und ganz gelöstem Schaltzug nicht.
Wie konnte ich auch nur in Erwägung ziehen, dass Du nicht ohnehin alle Möglichkeiten ausgeschöpft hättest ... grins

Eins noch: der verlinkte Wikipedalia Artikel ist zwar in den Grundaussagen komplett richtig, allerdings sind angegebenen Zahlen fast alle nicht korrekt.
In den aufgeführten Industrienormen findet man andere Zahlen. Insbesondere sind die Maßvorgaben aus den JIS und ISO Normen auch nicht zu vergleichen, weil die ISO einen Messpunkt vorschreibt, der 1,5 mm vom Ende der Welle entfernt ist, die JIS aber keinen, insofern davon auszugehen ist dass das Ende der Welle der Messpunkt ist.
Auf die Entfernung von 1,5 mm steigt der Durchmesser um 0,1 mm.
Der Unterschied im Durchmesser (eigentlich heißt das Schlüsselweite) der Vierkante aus den alten Normen von 0,15 mm führt also zu einer um 2,15 mm anderen Einstecktiefe, nicht 4,5 mm wie im Artikel steht.
(Um das herauszufinden habe ich mir mal die JIS D 9403 2004 käuflich erworben, die ISO ISO 6695:1991 gab es viele Jahre auf der Thun Internetpräsenz)

Aber das ist alles theoretische Haarspalterei, entscheidend ist auf'm Platz, und da haben damals die Hersteller ihr eigenes Süppchen gekocht. Die Kompatibilitäten von Kurbeln und Innenlagern unterschiedlicher Gruppen/Hersteller/Baujahre lassen sich allenfalls näherungsweise prognostizieren.

Geändert von Heiko69 (30.05.24 15:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1551277 - 30.05.24 15:56 Re: "Einsinktiefe" bei 3fachkurbel unterschiedlich [Re: Lampang]
schorsch-adel
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6.502
Zitat
Der Durchmesser des Sitzrohres spielt dabei auch eine Rolle
würd ich auch meinen.

Das Problem der zu geringen Schwenkweite des Umwerfers hatte ich bisher auch nur an meinen beiden dickerrohrigen MTBs. Es sind ja immerhin gut 3,15 mm (halbierter) Unterschied zwischen 34,9 und 28,6.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >

www.bikefreaks.de