Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (Thomas S, BeBor, Holger, sugu, cyclerps, Fuchter, 10 unsichtbar), 56 Gäste und 228 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26336 Mitglieder
88235 Themen
1346795 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3554 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1342398 - 14.06.18 10:13 Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel?
wutztock
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 284
Hallo,

zur Zeit überlege ich ja noch immer ob ich mir das Patria Terra als Maßanfertigung gönnen sollte.
Gerade stellt sich mir die Frage nach den passenden Bremshebeln an einem Moon-Bügel.
Im Rahmen der Vermessung hat mir der Herr Just geraten einen Moon-Lenker zu verwenden.
Den habe ich noch nie vorher benutzt.
An meinem jetzigen Rad habe ich 2-Finger Hebel und komme damit auch gut klar.
Der Moon-Lenker hat allerdings eine deutlich andere Form und ich kann mir nicht so gut vorstellen - optisch und technisch - ob zwei Finger-Hebel an diesem Sinn machen od. ob es nicht besser (od. sogar notwendig?) wäre auf 4-Finger-Hebel umzusteigen.

Hat da jemand Erfahrungen diesbezüglich?

Tschüss und viele Grüße aus Bochum
Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1342404 - 14.06.18 10:40 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: wutztock]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17510
Du meinst Dreifingerhebel? Vierfingerhebel gibts es m.E. nicht mehr.

Ich würde grundsätzlich immer zu Dreifingerhebln raten. Ich komme mit diesen kurzen Dingern überhaupt nicht klar. Bin jahrelang am Stadtrad so kurze XT-Bremshebel gefahren und habe sie letztens entnervt im hohen Bogen entsporgt. Seitdem kann ich wieder ordentlich bremsen. schmunzel

Es handelt sich um mechanische V-Brakes.

Andererseits schwören andere auf die krüzeren Zweifingerhebel und hassen meine Lösung. Insofern wird es schwer, dir was zu raten.

Ich finde es eher merkwürdig, dass so ein komischer Lenker verbaut werden soll, von dem nicht sicher ist, ob du mit ihm klarkommst. wirr

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1342412 - 14.06.18 11:00 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: Toxxi]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2467
Servus Thoralf,
In Antwort auf: Toxxi
Du meinst Dreifingerhebel? Vierfingerhebel gibts es m.E. nicht mehr.
kommt wohl auf die Fingerbreite an. zwinker

Gruß
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1342418 - 14.06.18 11:09 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: Toxxi]
wutztock
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 284
Hallo Thoralf,

danke für deine Einschätzung!
Angeboten werden sie als 4-Finger-Bremshebel (Magura HS33).
Ich bin mit den 2-Finger-Hebeln immer gut klargekommen - bei meiner Avid SD7 und auch vorher bei der SD5.
Wie gesagt einen Moon-Lneker hatte ich vorher noch nie.
Bei mir gibt es da so ein paar körperliche Vorschäden die mich überhaupt erst dazu veranlasst haben mich mit einem Maßrahmen zu befassen - sonst hätte ich einfach danach geguckt was gut fährt, worauf ich mich gut fühle und dann probiert wie es sich nach ein paar 100km Tagestouren anfühlt und evtl. versucht anzupassen im Rahmen der sinnvollen Möglichkeiten.
Könnte halt nur sein, dass das dann am Ende mehr kostet als wenn ich mir den Rahmen gleich nach meinen Maßen bauen lasse. Und wie ich dabei auf längere Sicht körperlich klarkomme steht dann auch noch in den Sternen.
Trotzdem bin ich auch mit diesem Gedanken noch nicht ganz durch!

Ich benötige eine leicht gestreckte Haltung, die aber nicht derart gestreckt sein darf, dass ich den Kopf in den Nacken legen muss.
Zu aufrecht geht auch nicht gut.
Um die Hände zu entlasten würde nach Auskunft des Händlers und nach Vermessen auf dem Velochecker der Moon-Bügel Sinn machen.
Komisch wirkt er rein optisch auf mich auch - hat sich aber gut angefühlt.
Weiß auch immer noch nicht ob ich das Rad so haben will.
Evtl. kann ich ja nach einer Weile am Lenker noch etwas ändern, falls ich merke, dass ich doch mit einem anderen klarkomme.
Andererseits macht es nach meinem Verständnis irgendwie wenig Sinn sich vermessen zu lassen, die ideale Position auf einem anzufertigendem Rahmen zu finden und dann anschließend genau diese Position wieder zu verändern.
Dann könnte ich doch gleich einen halbwegs passenden Rahmen nehmen und mich herantasten durch ausprobieren.
Gut, auf einem Maßrahmen komme ich in dem ein od. anderen Bereich eher nicht so schnell an ein Limit.
Wie gesagt, ob ich den Moon-Bügel wirklich behalte weiß ich nicht - für die Handhaltung soll er wohl besser sein ...und fühlte sich auch nicht so schlecht an.

Tschüss und viele Grüße
Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342419 - 14.06.18 11:11 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: wutztock]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17510
In Antwort auf: wutztock
Ich bin mit den 2-Finger-Hebeln immer gut klargekommen - bei meiner Avid SD7 und auch vorher bei der SD5.

Okay... zu deiner Info: Genau diese Hebel mag ich gar nicht.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1342420 - 14.06.18 11:12 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: Toxxi]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6587
Unterwegs in Deutschland

Moin Thoralf,
also zumindest bezeichnet Magura ihre langen Bremshebel an der HS33RE als "4-Finger"-Hebel. grins
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342422 - 14.06.18 11:17 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: cyclist]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17510
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil... peinlich
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1342436 - 14.06.18 11:50 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: wutztock]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Du lässt Dich vermessen, ein Lenkertyp wird empfohlen und fühlt sich gut an, was gibt es da zu überlegen?
Ach er schaut ungewohnt, gar komisch aus? Frag mal Falk was man wegen des Aussehens tun sollte. listig
Nach oben   Versenden Drucken
#1342465 - 14.06.18 13:11 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: Spargel]
wutztock
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 284
Hallo,

ja stimmt - hab ich schon einige Male gelesen und stimme dem natürlich auch grundsätzlich zu ....die Form folgt der Funktion - nicht umgekehrt zwinker
Dennoch fällt es mir doch etwas schwer ein gewisses, der persönlichen Ästhetik entspringendes Bild von einem Rad über Bord zu werfen.
Klar, "ich hätte aber doch gerne...." nutzt wenig, wenn es körperlich einfach besser anders passt.
Da komme ich ja auch gaaaaanz langsam drüber weg grins
Ich würde halt nur gerne wissen ob zu diesem speziellen Lenkertyp - also zu dem Moon-Bügel (ich weiß nicht ob es jetzt exakt dieses Modell wird) den ich mit Ergon Griffen und Hörnchen bestücken möchte besser 4-Finger-od. 2-Finger-Hebel passen od. ob das technisch gesehen völlig egal - also nur eine Frage des Geschmacks - ist.


Viele Grüße
Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1342473 - 14.06.18 13:37 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: wutztock]
regenfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Ich fahre seit einigen Jahren fast nur noch mit diesen "Moon"-Bügeln, nachdem ich eher "zufällig" ein Rad hatte, das einen solchen Bügel hatte. Davor habe ich am "Kurzstreckenrad" einen geraden Bügel gehabt - weil ich es schick fand und dachte, es wäre die beste Lösung. Der Moon-Bügel war für mich eine Offenbarung! Viel(!) angenehmer als eine gerader Lenker, u.a. auch für den Schulter-/Nackenbereich.

Allerdings waren mir die Moon-Bügel immer zu breit – ich fasse lieber etwas schmaler am Lenker und bei dem Gelände, was ich befahre, benötige ich den größeren Hebel nicht.
Ich habe also meine Moon's immer passend abgesägt, so etwa auf 54 cm echte Breite.

So, jetzt zur Fingerzahl:
Einige Jahre bin ich eine Magura HS11 gefahren mit den dazu passenden Hebeln. Ich vermute, es sind in etwa die "4-Finger-Hebel", um die es bei dir auch geht. Das war - für diese Bremse, wo man schon ganz gut hinlangen muss für eine gute Bremswirkung - genau richtig. 2-Finger-Hebel hätten mir da weniger gut gefallen.

An einem anderen Rad fahre ich (den Moon-Bügel) mit hydraulischen XT-Scheibenbremsen und 2-Finger-Hebeln. Und das ist genau richtig. Die aufzuwendenden Kräfte am Bremshebel sind geringer als bei der HS11 (so meine subjektive Empfindung) und ich habe mich schnell an die 2-Finger-Hebel gewöhnt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1342510 - 14.06.18 15:39 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: wutztock]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2901
Solltest du dich irgenwie schon mit einer Aufrüstung zum E-Bike gedanklich befaßt haben wirst du um 4-Finger-Hebel mit Kugelkopf nicht herumkommen. 2-Finger-Hebel mit Kugelkopf habe ich noch nirgends gesehen.

Von der benötigten Hebelkraft her reichen bei hydraulischen Scheibenbremsen die kurzen Hebel völlig. Du hast dann immer noch zwei Finger direkt am Griff, um im Notfall noch sicher einer schnelle Lenkbewegung ausführen zu können.
Mir sind häufiger Fahrer mit 2-Finger-Hebeln aufgefallen, die ständig zwei Finger am Bremshebel aufliegen haben. Dabei verkrampfen die Hände aber leichter und die etwas schnellere Bremsreaktionszeit wird mit deutlich verschlechterter Lenkmöglichkeit erkauft. An einem sehr schnellen Rad macht das vielleicht Sinn. Aus meiner Erfahrung heraus bei einem schweren pepackten Reiserad ist es aber nachteilig.
Am Reiserad bevorzuge ich eindeutig lange Hebel ( möglichst 4-Finger-Hebel ). Ich kann mit denen die Bremsen feiner dosieren und laufe nicht Gefahr bei einer knappen Hebelweiteneinstellung mir einen Finger zwischen Hebel und Lenkergriff zu quetschen.
Von daher meine Präferenz für 4-Finger-Hebel mit Kugelkopf, falls verfügbar, zum Personenschutz bei einem möglichen Unfall.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1342516 - 14.06.18 15:53 Re: Moon-Lenker mit 2- od. 4-Finger-Bremshebel? [Re: wutztock]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2901
In Antwort auf: wutztock
ja stimmt - hab ich schon einige Male gelesen und stimme dem natürlich auch grundsätzlich zu ....die Form folgt der Funktion - nicht umgekehrt zwinker
Dennoch fällt es mir doch etwas schwer ein gewisses, der persönlichen Ästhetik entspringendes Bild von einem Rad über Bord zu werfen.
Klar, "ich hätte aber doch gerne...." nutzt wenig, wenn es körperlich einfach besser anders passt.
Da komme ich ja auch gaaaaanz langsam drüber weg grins

Form(s) follow(s) function(s)... zwinker
Hier fehlt nur noch der Armaufsatz für das Zeitfahren. Aber den Bremshebel muß man im Notfall erst einmal suchen... träller
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de