Re: Diskussion Radverkehr Stadt

von: Uwe Radholz

Re: Diskussion Radverkehr Stadt - 20.06.20 13:05

Corona und Diabetes möchte ich in diesem Faden nicht besprechen. Und ob es tatsächlich in unserem Land eine höhere Gesetzmäßigkeit gibt, die ausschließt Dinge zu machen, die Dänen, Niederländer, Finnen, Briten, Belgier sehr wohl durchsetzen, weiß ich genauso wenig.
Mag sein, dass ich vom Saulus zum Paulus wurde. Ich fuhr seit 1970 was mit Motoren, also ein halbes Jahrhundert und kam in schlechten Jahren auf 25.000 Jahreskilometer. Dass es nachts bei Regen und Kälte lustiger ist im Auto zu sitzen als an einer zugigen Haltestelle zu stehen und zu hoffen, dass der Bus kommt, weiß ich hingegen schon.
Die Gründe, warum ich trotzdem für eine drastische Beschränkung des MIV in den Innenstädten bin, habe ich mehrfach beschrieben und wenn die für mich einleuchtend sind und für immer mehr Stadtverwaltungen zum Handeln führen, kann sie auch jeder andere verstehen. Und für alle gemeinsam, für die, die es als richtig erachten und für die, die glauben die persönliche Freiheit ist in Gefahr, wenn man nicht jeden Punkt einer Stadt mit dem eigenen Auto erreichen kann, muss man genau dies einschränken.