Re: 2021: Rund um die Ostsee

von: Uwe Radholz

Re: 2021: Rund um die Ostsee - 03.07.20 17:42

In Antwort auf: Sklodowska226
.... Gerne auch erst von Berlin nach Rostock radeln, und dort in die Fähre nach Klaipeda hüpfen. Polen fand ich nicht so reizvoll wegen des Verkehrs und des Fahrverhaltens, aber das kann ein falscher Eindruck sein!

....


Vielleicht, weil ich es noch anders erlebte - aber den Verkehr in Polen finde ich so sehr viel besser als in den 90er und Polen ist da hinten in Masuren schon gut zu leiden. Aber klar, wenn du nur 3-4 Wochen frei machen kannst, ist die Idee mit der Fähre nicht die schlechteste.

In Antwort auf: Sklodowska226


Kaliningrad oder insb Sankt-Petersburg würden mich schon reizen, aber da müsste man sich nochmal genau überlegen, wie man das Visums-Problem löst.


Das ist kein Problem und für dich als Berliner schon überhaupt nicht. Das war vor drei Jahren schon richtig gut organisiert. Im letzten Jahr sollte auch so was wie ein eVisa eingeführt werden. Aber das scheint noch nicht gemacht worden zu sein. Das Verfahren, das auf der HP des russischen Konsulates beschrieben wird, ist noch das alte.
Leider scheint auch die lange angekündigte und versprochene Sonderregelung für die Kaliningrader Oblast (Königsberger Gebiet) weiter auf sich warten zu lassen. Aber den genauen Stand der Dinge kenne ich da nicht. Im Moment wäre ein Visa zur mehrmaligen Einreise notwendig.
Sonst halt so einen Dienstleister, der Visa besorgt, beauftragen. Ist bequemer aber nicht zwingend notwendig, wie ich finde.